Teenageryoga

Teenageryoga bietet eine wunderbare Möglichkeit, bei Jugendlichen Gesundheit, emotionale Stabilität, Selbstbewusstsein und Vernunftorientierung effektiv zu steigern.

Gezielte Körperübungen bewirken, dass sich Teenager erst einmal körperlich besser fühlen. Hand in Hand damit vollzieht sich auch eine deutlich spürbare Steigerung des psychisch-emotionalen Wohlbefindens, was sich einfach und logisch erklären lässt:

Richtiges Yoga wirkt ausgleichend auf unsere Gefühle. Dementsprechend bleibt störenden Emotionen immer weniger Raum sich uns aufzudrängen und so unsere Stimmung negativ zu beeinflussen. Diese Wirkung lässt sich bei der praktischen Durchführung der richtigen Übungen so überzeugend erlebbar machen, dass theoretische Erklärungen faktisch überflüssig werden.

Auf Grundlage dieser nachvollziehbaren Erkenntnisse und Erfahrungen können Teenager nun selbständig Stimmungen, Gefühle und Sichtweisen entwickeln, die sie individuell als vorteilhaft betrachten. Es wird ihnen praktisch möglich, Freude, Optimismus und Selbstbewusstsein zu fördern und zugleich Stress, Unsicherheit und Lustlosigkeit abzubauen.

Auf diese Weise lernen Jugendliche auch sich zunehmend besser zu konzentrieren, da durch die Positivierung des Denkens störenden, negativen Emotionen immer weniger Energie zugeführt wird.

Der Glaube an die eigenen Befähigungen wächst dabei stetig mit, was in der pubertären Phase der Selbstidentifikation von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühles ist.

Beratung und Kontakt

Sibylle Schöppel

Leitung Institut Projog

Sackstraße 12/18
8010 Graz

anfrage@kinderyogaexpertin.at
+43 664 928 75 32

Das könnte dich auch interessieren:

Kommende Yoga-Events

Aus- und Weiterbildungen

Teenageryoga Online-Weiterbildung

11. Juni 2021 16:00 - 31. Dezember 2025 14:00