Kinderyoga

Kinder lieben Bewegung, und sie lieben es, etwas spielerisch zu entdecken und zu lernen. Alles wunderbare Voraussetzungen für Yoga. Kinderyoga ist eine wissenschaftlich belegte, wirksame Methode zur Steigerung der körperlichen, psychischen und geistigen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. „Yoga weckt die Lust auf gesunde Bewegung, verbessert die Haltung, baut Stress ab und steigert sogar Aufmerksamkeit und Konzentration.

In der Arbeit mit Kindern bietet Yoga neue Entfaltungs- und Entwicklungschancen. Im Kind ist alles angelegt, was spielerisch durch Körper-, Konzentrations- und Entspannungstechniken gefördert werden kann. Die Zugangsweise, mit dem Körper, den Sinnen und der Fantasie zu lernen und Neues zu erfahren, hilft Kindern, sich selbst und andere zu akzeptieren und wert zu schätzen. Sie bekommen fantasievolle Anregungen zu den Yoga-Positionen, die allein schon durch die Namen zur Nachahmung einladen. Durch die Übungen und deren kreative Namen wird das Bedürfnis der Kinder nach Bewegung und Spiel erfüllt. Sich selbst in Bewegung zu erfahren ist insbesondere für Kindergarten und Schulkinder wichtig, was auf die spezifische Phase der Hirnentwicklung in diesem Alter zurückzuführen ist.

Der Spaß beim Kinderyoga ist die beste Motivation für die Kleinen. Das bringt den Zappelphilipp zur Ruhe, das Aggressionspotential sinkt. Auch die Aufmerksamkeit und die Konzentrationsfähigkeit werden durch professionelles Kinderyoga erfolgreich trainiert. Das bezeugen viele positiven Rückmeldungen von Schul- und Kindergarten­päd­­agogInnen. Sie berichten über ein sozialeres Verhalten und mehr Gemein­schafts­sinn. Die Kinder sind aufmerksamer, konzentrierter, ruhiger und weniger aggressiv. In diesem Alter ist die Betonung von Spiel, Spaß und Kreativität im Vordergrund.

Kinderyoga dient dazu, dem Kind einen inneren Raum zu eröffnen, in dem es sich sicher und geborgen fühlt, ohne Korrektur, Vergleich und Druck von außen. Und das Beste: Man kann Yoga überall integrieren: In Kindergärten, Schulen, Bildungseinrichtungen oder in der eigenen Familie.

Kinderyoga kann auf spielerisch-freudvolle Weise einen äußerst wertvollen Beitrag zur Kindes­ent­wick­lung leisten. Die positiven Wirkungen regelmäßiger Yoga Praxis reichen von der Kräftigung der Muskulatur und der Verbesserung der Haltung bis zur Stärkung des Immunsystems und des Selbstwertgefühls.

Kinderyoga-Ausbildung

Beratung & Kontakt

Sybille Schöppel

Leitung Institut Projog

Sackstraße 12/18
8010 Graz

office@institut-projog.at
+43 664 928 75 32

Das Könnte dich auch interessieren:

Wirkungen von Kinderyoga bei regelmäßiger Praxis:

  • Macht den Körper beweglich und kräftig

  • Weckt Freude an gesunder Bewegung

  • Fördert Aufmerksamkeit und Konzentration

  • Wirkt psychisch und körperlich ausgleichend und entspannend

  • Verbessert den Energiefluss des Körpers

  • Vermindert Unruhe, Stress und Aggressionspotenziale

  • Erzeugt natürliches Selbstvertrauen und Sicherheit

  • Kräftigt die körpereigene Immunabwehr und das Nervensystem

  • Fördert einen gesunden Schlaf

  • Begünstigt den positiven Umgang mit den eigenen Gefühlen

  • Fördert die bewusstere Wahrnehmung eigener Blockaden und Grenzen und hilft diese aufzulösen

  • Fördert soziales Verhalten und Gemeinschaftssinn

  • Schult motorische Fähigkeiten uvm.

Kommende Yoga-Events

Aus- und Weiterbildungen

Teenageryoga Online-Weiterbildung

11. Juni 2021 16:00 - 31. Dezember 2025 14:00